Invasive Notfalltechniken

Notfallkoniotomie, Thoraxdrainage etc. … für den Ernstfall vorbereitet sein!

Invasive Notfalltechniken Wuerzburg Februar

Der Einsatz invasiver Notfalltechniken ist eine Seltenheit im Routineeinsatz des Notarztes. Trotzdem kann es erforderlich werden bereits in der Präklinik eine dieser Maßnahmen zur momentanen Lebensrettung einsetzen zu müssen. Weder in der Ausbildung noch im klinischen Alltag ist es möglich, die notwendige Routine zu erwerben. Dies ist der Grund, warum wir Ihnen die Möglichkeit offerieren Ihre Kenntnisse und Praktiken zu vervollständigen. Das Seminar ist orientiert an den praktischen Erfordernissen der präklinischen Versorgung durch realitätsbezogene Inhalte.

Im theoretischen Teil des Seminars werden die Indikationen und die Grundlagen der Durchführung vermittelt, um für die anschließende Praxis gerüstet zu sein. Das Seminar ist deshalb nicht nur für den Notarzt geeignet, sondern bietet auch dem klinisch tätigen Kollegen die Möglichkeit, sich auf innerklinische Notfälle vorzubereiten. Bei diesem Seminar haben Sie die Chance sich realistisch auf mögliche Notfallsituationen vorzubereiten.

In Zusammenarbeit mit dem Anatomischen Institut haben Sie die Chance die wesentlichen Maßnahmen praktisch unter Anleitung erfahrener Tutoren zu üben. Mit der Teilnahme an diesem Seminar wird es nicht nur gelingen die persönliche Praxis zu verbessern, sondern den inzwischen nationalen und internationalen Empfehlungen zu entsprechen. Sie werden die notwendige Sicherheit gewinnen, um den Herausforderungen der notfallmedizinischen Versorgung gerecht werden zu können.

Freuen Sie sich auf ein interessantes Seminar!


Samstag, 20. Februar 2016
  Programmablauf:
 09.00 Uhr Begrüßung
Anatomische Grundlagen
Thoraxdrainage
  Pause
  Atemwegsmanagement
Zugänge in der Notfallmedizin
  gemeinsame Mittagspause
 14.00 Uhr Anatomie

Praktische Übungen:
  • Intubation
  • Retrograde Intubation
  • Transtracheale Ventilation
  • Thoraxdrainage
  • Koniotomie
  • Intraossäre Kanülierung / Applikation
  • Larynxmaske und -tubus

Demonstration:

  • ZVK Vena jugularis
  • ZVK Vena subclavia
  • Intraossäre Applikation mit dem FAST-System
 17.00 Uhr  Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen
   Evaluation online

Invasive Notfalltechniken
 
Termin:20.02.2016 09:00 - 17:00
Ort:Würzburg
Ihr Preis:340,00 EUR
Fortbildungspunkte:11
Freie Plätze:ausgebucht (Warteliste möglich)
 
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Fortbildung zu buchen!

Google Maps

Gabriele Lorenz

Arbeitsgemeinschaft der in Bayern tätigen Notärzte (agbn)
Sekretariat: Frau Lorenz

Tel. 0931 / 28 47 70
eMail: [email protected]

Allgemeine Hinweise:

Veranstalter:

Arbeitsgemeinschaft der in Bayern tätigen Notärzte (agbn)
Sandweg 11 — 97078 Würzburg
Tel. 0931 / 28 47 70
FAX 0931 / 28 47 46
[email protected]

Veranstaltungsort:

Theorie:
Juliusspital
Juliuspromenade 19
97070 Würzburg
Raum Siebold

Praxis:
Universität Würzburg
Institut für Anatomie und Zellbiologie
Koellikerstraße 6
97070 Würzburg

Teilnehmergebühr:

340,00 EUR
inkl. Tagesverpflegung

Stornierung :

Bei Buchung wird die Zahlung der kompletten Kursgebühr fällig. Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Kursbeginn werden 80% rückerstattet. Bei Rücktritt weniger als 14 Tage vor Kursbeginn erstatten wir 60% der Kursgebühr, wenn der Kursplatz an einen anderen Teilnehmer vergeben werden kann. Kann der Kursplatz nicht anderweitig vergeben werden bzw. bei Nichter- scheinen, wird die komplette Kursgebühr einbehalten.

Eine Umbuchung auf den nächstfolgenden Kurs ist bis 28 Tage vor Kursbeginn gegen eine Gebühr in Höhe von 10,-EUR möglich.