Am langen Wochenende über den 1. Mai fanden traditionell zwei Kursangebote der agbn auf der Anlage des Wellnesshotels Gut Brandlhof zwischen Lofer und Saalfelden in Österreich statt. Dabei hatten die Teilnehmer die Möglichkeit den „notfallmedizinischen Refresher-Kurs mit Fahrsicherheitstraining“ und des Praxisseminar „Techniken der behelfsmäßigen Bergerettung“ zu kombinieren.

Bei herrlichem Wetter gab es ausreichend Gelegenheiten zwischen den Fortbildungsangeboten beim Wandern, einer Radtour oder dem angeschlossenen Golfplatz die Sonne zu genießen. Zur Einführung diskutierte Björn Hossfeld mit den Teilnehmern zwei interessante „Unfälle bei Baumfällarbeiten“. Nach dem gemeinsamen Abendessen trafen sich die Teilnehmer zu einem nächtlichen Kartrennen. Der Sonntag stand im Zeichen des Fahrsicherheitstrainings auf der dem Hotel angeschlossenen Trainingstrecke des Österreichischen Automobilclubs (ÖAMTC). Vor dem gemeinsamen Abendessen referierte Claudia Lührs da Silva in einem sehr informativen Vortrag über „Suizidalität und selbstgefährdendes Verhalten von Jugendlichen“.

Am Montagvormittag konnten sich die Teilnehmer unter Anleitung von Jochen Lührs über die Möglichkeiten der „Prähospitalen Sonographie“ informieren und anschließend an zwei Stationen die vermittelten Techniken auch gleich selbst praktisch üben.

Am Dienstag wagten sich die Teilnehmer unter Leitung des staatlich geprüften tiroler Bergführers Stefan Mertelseder ins steile Gelände hinter dem Hotel um nach Ausbildung in Seil- und Knotentechnik zu erlernen, wie man mit einfachen Hilfsmitteln „Techniken der behelfsmäßigen Bergrettung“ zur Eigen- und Patientensicherung auch bei Unfällen außerhalb alpiner Regionen sinnvoll einsetzen kann.

Insgesamt ein vielfältiges, lehrreiches und zugleich erholsames Wochenende in den österreichischen Bergen, an das sich viele gern erinnern werden. Schon jetzt hat die agbn wir ein Zimmerkontingent über das Himmelfahrts-Wochenende (30.5-2.6. 2019) für eine ähnlich interessante Veranstaltung gebucht.