Handlungsempfehlung zur prähospitalen Anwendung von Tourniquets

Handlungsempfehlung zur prähospitalen Anwendung von Tourniquets

Für die Versorgung von Patienten mit stark blutenden Extremitätenverletzungen, wie beispielsweise nach Sprengstoffanschlägen oder bei Schusswunden gewinnt die unmittelbare und effektive Blutstillung zunehmend an Bedeutung. Gemäß der Handlungsempfehlung für Rettungsdiensteinsätze bei besonderen Einsatzlagen (REBEL) hat das Bayerische Innenministerium die Ausstattung aller Rettungsfahrzeuge u.a. mit industriell gefertigten Tourniquets beschlossen. Die Anlage eines Tourniquets erfolgt, um lebensbedrohliche…

Wie ist Ihre Erfahrung ?

Wie ist Ihre Erfahrung ?

Immer häufiger berichtet Rettungsfachpersonal von Behinderungen und zum Teil gewalttätigen Übergriffen im Einsatz. Entsprechend scheint auch die Berichterstattung in diversen Medien zu zu nehmen. In der Folge wird dieses Thema auch zunehmend in der Öfentlichkeit diskutiert. Eine Untersuchung der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen kam schon 2012 zu interessanten Ergebnissen: 59 % der Befragten berichteten von mindestens einem…

Videolaryngoskopie für alle Notarztbesetzten Rettungsmittel

Videolaryngoskopie für alle Notarztbesetzten Rettungsmittel

Die Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Notärzte e.V. (agswn) empfiehlt auf ihrer Homepage die Beschaffung und Einführung von Videolaryngoskopie-Systemen für alle arztbesetzten Rettungsmittel, um präklinisch in schwierigen Situationen die Atemwegssicherung zu erreichen und eine Oxygenierung sicherzustellen. Bei der Videolaryngoskopie ermöglicht ein Kamerachip neben der Lichtquelle in der Spatelspitze des Laryngoskops eine bessere Sicht auf den Kehlkopfeingang. Durch die…