Nikolaus besucht agbn

Nikolaus besucht agbn

Wie in jedem Jahr seit 36 Jahren endete das Fortbildungsjahr der agbn wieder im Gut Schmelmerhof in Rettenbach bei St. Englmar. Teilnehmer aus Deutschland und Österreich sind am ersten Adventswochenende mit Ihren Familien in den verscheinten Bayerischen Wald gereist, um Erholung und Fortbildung zu kombinieren. Am Samstag wurden bei Falldiskussionen zwei interessante Fallbeispiele aus dem…

„Vertrauliche Geburt“ ein Thema für den Notarzt

„Vertrauliche Geburt“ ein Thema für den Notarzt

Frauen, die ihre Schwangerschaft geheim halten wollen,  können ungeachtet der Gründe mit Hilfe der Schwangerschaftsberatungsstellen anonym in Kliniken und bei Hebammen entbinden. Dazu geben diese Frau sich selbst ein Pseudonym, welches auch für die medizinische Dokumentation verwendet wird. Die realen Personalien werden beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftlichen Aufgaben  sicher verschlossen hinterlegt. Dieses Vorgehen ermöglicht…

Herbstaktion

Herbstaktion

Sie sind noch kein agbn-Mitglied, oder haben Freunde und Kollegen, von denen Sie glauben, dass sie in der größten deutschen Notarztarbeitsgemeinschaft gut aufgehoben wären? Nutzen Sie unsere Herbstaktion: Wer jetzt agbn-Mitglied wird, zahlt erst für 2018, kann aber schon 2017 kostenlos alle Mitgliedervorteile nutzen: – umfangreiches Fortbildungsangebot – zu vergünstigten Preisen – kostenfreier Bezug der…

Neuer Vorstand gewählt

Neuer Vorstand gewählt

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt: Prof. Dr. Michael Schroth, Nürnberg (Vorsitzender) Prof. Dr. Alexander Beck, Würzburg (Vorsitzender) Prof. Dr. Thomas Wurmb, Würzburg (stellv. Vorsitzender) PD Dr. Michael Reng, Kehlheim (stellv. Vorsitzender) Dr. Thomas Jarausch, Würzburg (Schatzmeister) Tanja Hartmann,Würzburg (Schriftführerin) Dr. Christian Seidl, Bern (Fortbildungsbeauftragter) Unmittelbar im Anschluss an die Wahl wurde…

Seminare und gute Gespräche

Seminare und gute Gespräche

Nach einem Start am Donnerstag abend mit einem interessanten LNA-Seminar zum Thema „Evakuierung“ und dem Expertengespräch zur „Golden Hour of Trauma“ lag der Schwerpunkt des heutigen Freitags auf Seminaren zu den unterschiedlichsten notfallmedizinischen Themen und auf guten Gesprächen zwischen Kollegen, die sich oft nur zur Jahrestagung treffen. Für Samstag und Sonntag haben sich noch viele…

„Über.Leben“ in Weiden

„Über.Leben“ in Weiden

Unsere Jahrestagung 2017 beginnt morgen in Weiden in der Oberpfalz. Bis zum Sonntag bieten 50 namhafte Referenten diverse Möglichkeiten Neues und Bewährtes in der Notfallmedizin in Theorie und Praxis zu lernen und zu vertiefen. Der Kongress bietet die einmalige Möglichkeit die differenten Versorgungskonzepte auch im Rahmen von Simulationen praktisch zu üben. Das Generalthema der Veranstaltung…

1000 Gesichter der Sepsis

1000 Gesichter der Sepsis

Die Sepsis ist eine Tracerdiagnose und hat Eingang in das Eckpunktepapier zur notfallmedizinischen Versorgung 2016 gefunden. Die Relevanz des Krankheitsbildes, auch für die präklinische Diagnostik und Therapie im Notarztdienst ist bedeutend – aber auch mit Fallstricken und Unwägbarkeiten verbunden. Unspezifische Symptome in der Frühphase und ein geringer Bekanntheitsgrad machen die Sepsis v.a. in der Präklinik…

Wichtige Aspekte der (not)ärztlichen Leichenschau

Wichtige Aspekte der (not)ärztlichen Leichenschau

Schon 1839 bestimmte die Königlich-Bayrische Instruktion für die Leichenbeschauer klar die Aufgaben bei der ärztlichen Leichenschau: „Zweck der Leichenschau ist, die Beerdigung Scheintoter, dann die Verheimlichung gewaltsamer Todesarten und medizinischer Pfuschereien zu hindern, sowie zur Ausmittlung kontagiöser und epidemischer Krankheiten, dann zur Herstellung genauer Sterbelisten geeignet mitzuwirken.“  Fast 180 Jahrte später hat sich daran nichts…

Die präklinische Geburt

Die präklinische Geburt

  In einer Umfrage unter Notärzten über angst- oder stressassoziierte Einsätze steht an erster Stelle der pädiatrische Notfall und an dritter Stelle der geburtshilfliche Notfall. Beide Einsatzarten sind so selten, dass die wenigsten Kollegen Routine in diesen Bereichen haben dürften. Als Besonderheit beim geburtshilflichen Notfall kommt hinzu, dass wir es mit zwei Patienten (Mutter und…